XXL-Mode für Männer: Das darf 2012 in keinem Kleiderschrank fehlen

by kleiderxxl on 4. Juni 2012

www.schwab.de

Gerade hinsichtlich der XXL Mode neigen viele kräftige Männer immer noch dazu, sich eher in Joggingkleidung und schwarzen Shirts zu verstecken. Klar, Schwarz macht schlank. Doch jetzt im Sommer ist diese Farbe viel zu hart und zieht obendrein auch noch die Sonne an. Sehr ungeschickt und auch überhaupt nicht angesagt! Viel besser ist es sich diesbezüglich mal online umzusehen, denn es gibt zahlreiche Online Shops für Männer in denen die aktuellen Trends gezeigt werden und die sehen auch in XXL noch richtig toll aus. Zum Beispiel im Def Shop speziell für die jüngeren Männer sind dieser Tage bunte Shirts, Hoodies, Shorts und Jeans im XXL-Style absolut angesagt. Noch ein tolles Cap dazu, ein Halstuch und breitere Sneaker und das Outfit ist perfekt und absolut im Trend. Das beste daran, die Auswahl ist so riesig, dass einfach jeder fündig wird und dabei kommt dann in jedem Fall auch Vintage-Stimmung auf, denn der breitere Skaterstyle ist keinesfalls neu aber immer wieder total schick. Wichtig ist, dass dann wirklich alles etwas lockerer und weiter getragen wird, denn breite Hosen mit engen Shirts kombiniert wirken eher albern als lässig und da gibt es im Shop genügend Beispiele hinsichtlich der Kombinationen der unterschiedlichen Teile, die einem einen guten Eindruck davon vermitteln, wie es gemacht wird.

Baggy-Stylelässt überschüssige Pfunde verschwinden

Der Baggy-Style ist natürlich ideal dazu, Pfunde verschwinden zu lassen. Die schicken Prints auf den Shirts sorgen zusätzlich dafür, dass der Blick von den Pfunden abgelenkt wird und die Taille sich optisch verschmälert. Da darf dann auch ruhig Mut zur Farbe bewiesen werden, denn die trägt anders als die Meinung vieler, nicht auf sondern sorgt für tolle Akzente. Wichtig bei allen den schicken Klamotten von Just Rhyse, Nike und vielen anderen coolen Labeln ist, dass auch Baggy-Style in der richtigen Größe genommen wird. Wer da denkt, lieber die Hose und das Shirt noch eine Nummer als wirklich nötig zu kaufen, da sie ja sowieso weit herunter hängen der vermittelt dann irgendwann den Eindruck, einen Sack zu tragen anstatt eines schicken Hoodies.

Leave a Comment

*

Previous post:

Next post: